Telefonisch erreichen Sie uns unter: +49 (0) 69 582 055
|

Heddernheimer Reisebüro

Neujahrsgrüße

Die letzten Stunden des alten Jahres liegen vor uns. Was war das für ein außergewöhnliches Jahr? Für Viele gab es Veränderungen mit denen niemals jemand gerechnet hätte.

Nun, lassen wir 2020 hinter uns und schauen positiv nach vorne. In 2021 kann es ja nur noch Bergauf gehen. Ich wünsche Allen die besten Wünsche, Glück und Erfolg, sowie vor allem viel Gesundheit.

In Gedanken stoße ich mit einem Glas Sekt mit euch/Ihnen Allen an und freue mich auf ein tolles 2021.

Ihr/Euer Harald Müller

Weihnachtsgrüße 2020

Die wichtigste News für heute ist, es ist WEIHNACHTEN!!

Ich wünsche allen da draussen in der Welt friedliche und besinnliche Weihnachtstage.

Einfach mal abschalten, keine negativen Nachrichten hören, schöne Musik auflegen und dazu ein gutes Getränk nehmen.

Sehen Sie dem neuen Jahr entgegen.

Es kann ja nur Bergauf gehen.

Träumen Sie von schönen Urlaubszielen oder planen Sie Ihren Traumurlaub.

Ich freue mich auf 2021

Alles Liebe und Gute

Ihr Harald Müller

Heddernheimer Reisebüro

Spanien – PCR TESTS PFLICHT BEI DER EINREISE AB DEM 23. NOVEMBER

Ab dem 23. November ist ein diagnostischer Test für alle internationalen Passagiere erforderlich, die aus einem Risikoland oder -gebiet kommen, deren Endziel ein Hafen oder Flughafen in Spanien ist, unabhängig von ihrer Nationalität oder ihrem Wohnort.   Der diagnostische Test, der erforderlich sein wird, ist die PCR (COVID-19 RT-PCR). Andere diagnostische Tests wie Antikörper-Schnelltests, Antigen-Schnelltests oder Hochleistungsserologien (ELISA, CLIA, ECLIA) werden erst dann akzeptiert, wenn ihre Verwendung in der Europäischen Union harmonisiert ist. Der Test muss innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft in Spanien durchgeführt werden.   Die spanische Regierung hat beschlossen, diese Maßnahme einzuführen, sobald die Kriterien und der gemeinsame Rahmen für die Maßnahmen, die auf Reisende aus Gebieten mit höherem Risiko anzuwenden sind, im Rahmen der Europäischen Union durch die Empfehlung (EU) 2020/1475 des Rates der Europäischen Union vom 13. Oktober 2020 über einen koordinierten Ansatz zur Einschränkung der Freizügigkeit als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie verabschiedet worden sind.   Auf europäischer Ebene ist Deutschland nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten  bereits ein Risikogebiet (https://reopen.europa.eu/de).   Der Arbeitsablauf ist wie folgt: Passagiere, die aus Risikoländern kommen, erhalten beim Ausfüllen des Gesundheitskontrollformulars, nachdem sie erklärt haben, dass sie 72 Stunden vor ihrer Ankunft eine negative PCR durchgeführt haben, einen QR-Code im spanischen Reisegesundheitssystem -SpTH. Die Fluggesellschaften und Reedereien prüfen vor dem Boarding, ob sie über den QR-Code verfügen. Ausnahmsweise kann das Papierformular jedoch beim Boarding vorgelegt werden, wenn das Dokument den negativen Nachweis erbringt.   Der Passagier muss während seiner Reise das Dokument mit sich führen, das beweist, dass der diagnostische Test mit negativem Ergebnis durchgeführt wurde. Bei dem Dokument muss es sich um das Original handeln, das in spanischer oder englischer Sprache auf Papier oder in elektronischer Form verfasst sein und mindestens den Vor- und Nachnamen des Reisenden, die Pass- oder Personalausweisnummer, das Datum des Tests, die Identifikations- und Kontaktdaten des Analysezentrums, die angewandte Technik und das negative Testergebnis enthalten muss.

Quelle Spanisches Fremdenverkehrsamt
© 2021 Heddernheimer Reisebüro | Designed by mission-webstyle.de