Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde des Heddernheimer Reisebüros,

wir waren mal wieder für Sie/Euch auf Reisen, und möchten hierzu unsere Eindrücke schildern.

Die Reise führte uns dieses Mal nach Vietnam und Bali.

Nachdem wir in Frankfurt mit China International (ausgezeichnetes Preis- Leistungsverhältnis) losgeflogen sind, erreichten wir am nächsten Tag den Flughafen von Hanoi. Nach der Erledigung der Einreiseformalitäten (für Vietnam benötigt man ein Visum), ging es zunächst in das Hotel Mercure la Gare. Dieses 4-Sterne-Hotel  liegt genau gegenüber dem Bahnhof. Es ist sehr modern eingerichtet, und für einen kurzen Stadtaufenthalt völlig ausreichend. Besonders hervorheben möchten wir hier die Betten. Sie sind sehr komfortabel und schlagen teilweise Hotelbetten in den 5-Sterne-Kategorien.

Oper von Hanoi und Hilton Hanoi

Hanoi Opernhaus

Am Abend haben wir das Hotel Sofitel Legend Metropole Hanoi erkundet. Es ist ein 5-Sterne-Hotel mitten in der Stadt, und gleichzeitig eine Oase der Ruhe. Im „Innenhof“ besticht dieses Hotel neben einem schönen Pool auch durch die geschmackvoll eingerichtete Poolbar. Dass die Gastronomie hervorragend ist, versteht sich von selbst.

Wir unternahmen eine kleine Stadtrundfahrt, auch eine Fahrt mit der Rikscha durch die Altstadt von Hanoi  durfte dabei nicht fehlen. Hanoi hat sehr viele Seen innerhalb des Stadtzentrums. Hier besuchten wir den Hoan Kiem See, der auch der Zentralsee genannt wird. Hanoi ist durch seine zahlreichen Parks sehr grün und reizvoll, hat viele Gebäude aus der Kolonialzeit, die liebevoll restauriert werden.  Auf der Stadtbesichtigung erlebten wir unter anderem den Ngoc Son Tempel, den Ba Dinh Platz, das Ho Chi Minh Mausoleum, das Ho Chi Minh Haus und die Einstammpagode sowie das Literaturhaus.

Hanoi Strassenszene

Geschäftstreiben in Hanoi

Hanoi hat uns sehr beeindruckt.

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus von Hanoi in die Halong Bucht. Hier ging es dann auf ein Schiff, um die Halong Bucht zu erkunden. Unsere Empfehlung hierfür – nicht am Geld sparen, sich eine richtige Dschunke oder ein 5-Sterne-Schiff auswählen und die Fahrt genießen. Alternativ empfehlen wir die Übernachtung z.B. im Hotel Halong Plaza zu tätigen, und die Halong Bucht während eines Tagesausfluges zu erkunden.

Halong Bucht

Halongbucht bei Sonnenuntergang

Sollte diese Variante Ihre entsprechende Wahl sein, empfehlen wir hier 2 Übernachtungen.

Halongbucht 1

Halongbucht

Am Folgetag erfolgte am Morgen der Transfer von Halong aus wieder zurück nach Hanoi zum Flughafen, von wo wir aus mit Vietnam Airlines nach Nha Trang geflogen wurden.

Strand von Nha Trang Hotel Evason Ana Mandara

Strand von Nha Trang Hotel Evason Ana Mandara

Nha Trang ist eine tolle Destination um einen schönen Badeurlaub zu verbringen. Wir haben im Hotel Evason Ana Mandara gewohnt. Dieses Hotel ist ein Traum. Es liegt direkt am Strand, und ist mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet worden. Neben einem großen Pool, führt das Hotel auch einen Spa  von Six Sences. Die Verpflegung ist hervorragend. Möchte man aber auch gerne mal das Leben außerhalb des Hotels erkunden, kein Problem, denn alles ist fußläufig in nur 10 – 15 Minuten zu erreichen.

Lobby Hotel Evason Ana Mandara Nha Trang Vietnam

Blick von der Lobby im Hotel Evason Ana Mandara

In ca. 50 Minuten Entfernung (25 Minuten mit dem Bus und anschließend 20 Minuten mit dem Boot) finden Sie auch die Hotel Oase Six Sences Hideaway Ninh Van Bay. Dieses Hotel liegt ganz alleine auf einer Halbinsel, die nur per Boot zu erreichen ist. Hier wird die Privatsphäre ganz groß geschrieben. Es gibt 58 Bungalows die alle uneinsehbar sind. Die Bucht erstreckt sich über einen Kilometer lang. Sie finden hier neben den normalen Bungalows auch die sogenannten Hilltop Bungalows, sowie die Overwater Bungalows. Die Gastronomie ist hier ebenfalls vorzüglich.  Die Anlage hat sogar einen eigenen Gemüse- und Obstgarten. Das Six Sences Spa ist natürlich auch vorhanden.

Von Nha Trang führte unsere Reise nun weiter nach Ho Chi Minh City, dem ehemaligen Saigon. Diese Stadt ist eine sehr  quirlige Metropole.

Rathaus Ho Chi Minh City

Rathaus von Ho Chi Minh City

Leider blieb uns hier nicht viel Zeit, da wir einen Tagesausflug ins Mekong Delta unternahmen. Wir besichtigten aber einen kleinen Teil des Chinesischen Viertels, die Notre Dame Kathedrale, sowie den Ben Thanh Markt. Hier ist das Handeln ausdrücklich von den Händlern erwünscht. Wir wünschen hierbei viel Spaß.

Mekongdelta Immpressionen am Fluss

Impressionen am Mekong Fluss im Mekongdelta

Leider blieb uns keine Zeit die Kaiserstadt Hue oder Dalat im Hochland zu besuchen. Ebenfalls fehlten uns die Zeit für die Badedestinationen Danang, Phan Thiet und Mui Ne. Aber diese Orte werden Sie bei einer ausführlichen und längeren Rundreise besuchen können.

Von Ho Chi Minh City flogen wir nun weiter nach Taipeh, wo wir aufgrund der Flugverbindungen eine Zwischenübernachtung einlegen mussten.

Taipeh Mengjia Longshan Tempel

Taipeh Mengjia Longshan Tempel

Taipeh ist schon außergewöhnlich.  Auf der einen Seite erlebt man die ganz normalen Menschen wie sie ihrem Leben nachgehen, auf der anderen Seite sieht man hier einen Reichtum, der einen nur staunen lässt. Sie werden es selbst erleben, wenn Sie eine Fahrt mit einem der schnellsten Aufzüge der Welt im Tower 101, dem ehemaligen höchsten Gebäude der Welt, machen.

Taipeh Taiwan Nachtmarkt Essküche

Nachtmarkt in Taipek vor einer Garküche

Am Folgetag ging es dann weiter nach Bali, auf die Insel der Götter. Auf Bali ist der Tourismus hauptsächlich im Süden der Insel stark ausgeprägt.

Bali Indonesien Reisterrase in Westbali

Reisterrasse in Westbali Indonesien

Wer gerne etwas abends unternehmen möchte, ist in der Region Kuta und Legian bestens aufgehoben. Hier schlagen wir Ihnen das Hotel Legian Beach vor. Es liegt ruhig, hat einen Zugang zum Strand und einen wunderschönen Garten, in dem Sie in Bungalows wohnen.

 In der Region Seminyak finden Sie hochwertigere Geschäfte, viele Bars und Restaurants. Wenn Sie höhere Ansprüche haben, empfehlen wir zum Beispiel die Region Jimbaran – und hier das Hotel Intercontinental Bali Resort.

Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche 5-Sterne-Hotels in Nusa Dua und Sanur. Hier sollten Sie aber auf die Gezeiten achten, die das Baden im Meer manchmal etwas erschweren.

Für Taucher und Ruhesuchende empfehlen wir ganz im Osten die Region um Candi Dasa.

Gästen, die wirklich total abschalten möchten, raten wir zu einem  Hotelaufenthalt im Landesinneren in der Stadt Ubud. Diese Stadt ist wird als die Wiege des Kunsthandwerkes bezeichnet. In der Umgebung gibt es viele Kunsthandwerker, und ebenso viele Ruheoasen wie zum Beispiel das Hotel The Royal Pita Maha. Dies ist nur eines von vielen, wo Sie wirklich komplett relaxen können.

Nun noch ein Reisetipp für Golfer. Hier empfehlen wir das Hotel Pan Pacific Nirwana Bali Resort.

Dieses Hotel liegt inmitten des Golfplatzes mit direktem Blick auf den atemberaubenden Meerestempel Tanah Lot. Lassen Sie sich von diesem herrlichen Anblick bei einem Sundowner von der Bar aus verzaubern. Sie werden diesen Ausblick nie mehr vergessen!

Tanah Lot Tempel Bali Sonnenuntergang Hotel Pan Pacific Nirwana

Tanah Lot Tempel bei Sonnenuntergang vom Hotel Pan Pacific Nirwana Bali Resort 

Wir möchten noch auf einen ganz besonderen Tagesausflug mit einem Kübelwagen aufmerksam machen. Dieser Tagesausflug lohnt sich wirklich. Sie werden von einem Fahrer und einem deutschsprachigem Guide begleitet, Sie sehen hierbei die wunderschönen Reisterrassen und Tempelanlagen bis hinauf zum Bratan See und besuchen ein balinesisches Dorf, welches ebenfalls sehr sehenswert ist.

Haben wir Ihnen etwas Lust auf diese außergewöhnliche Reise gemacht, dann würden wir uns sehr über Ihre Anfrage freuen? Wir können Ihnen auch gerne alles individuell zusammenstellen, wenn Sie nicht an einer Gruppenrundreise interessiert sind.

Nachfolgend ein paar Reisevorschläge in diese Regionen. Gerne können wir auch hier eine Verlängerung anfragen.

 



15-tägige Schiffsreise in Vietnam, Laos und Thailand mit 8-tägiger Mekong-Flusskreuzfahrt von Luang Prabang ins Goldene Dreieck
Die kulturellen Höhepunkte von Laos, Vietnam und Kambodscha erleben
Tägliche Abreise mit Durchführungsgarantie
Streetfood-Abenteuer bei Angkor, mit dem Rad zur Dorfschule und dazwischen die Highlights von Kambodscha und Vietnams Mekongdelta
Folgen Sie dem anmutigen Gang der Apsaras und begeben Sie sich auf diese spannende Aktivreise, welche die klassischen Höhepunkte und zauberhaft versteckten Naturerlebnisse mit regionalen Geheimtipps verbindet.
Die Länderkombination Vietnam und Kambodscha gehört zu den beliebtesten Reiseprogrammen in Südostasien. Beide Länder ergänzen sich in idealer Weise: Während in Vietnam das landschaftliche Erlebnis, die Begegnung mit den Menschen und das bunte asiatische Leben in den Städten fasziniert, so stehen in Kambodscha die kulturellen Sehenswürdigkeiten im Vordergrund. Der erste Tourteil ist eine konzentrierte und recht umfassende Erkundung Vietnams, danach schließen sich die Höhepunkte Kambodschas an. Wir bereisen Vietnam von Nord nach Süd: Die pittoreske Halong-Bucht mit seinen unzähligen Inseln, Felsformationen und Höhlen, das kulturelle Zentrum rund um die Kaiserstadt Hué und im Süden das Flusslabyrinth des Mekong-Deltas. Dazwischen die Metropolen Hanoi und Saigon. In Kambodscha schließlich das gigantische Tempelfeld von Angkor Wat und Umgebung, eines der faszinierendsten Tourziele in ganz Asien, vielleicht sogar weltweit. Abschließend die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh am Mekong mit ihrem Königspalast und schönen Pagoden. Durch die intensiven Anstrengungen der letzten Jahre finden wir in beiden Ländern inzwischen eine hochentwickelte touristische Infrastruktur vor. Das Reisen in Vietnam und Kambodscha wird immer komplikationsloser, für den Teilnehmer angenehmer und komfortabler. Dieser Entwicklung werden wir bei dieser Komfort-Reise gerecht: Durchweg erstklassige Hotels und Überbrücken der großen Strecken per Flug. Im Vordergrund dieser Tour steht die Begegnung mit der Kulturhistorie, mit den Menschen und mit den Landschafts-Szenerien der beiden Länder.
Kambodscha, das kleinste Land Indochinas, präsentiert sich als faszinierendes Besuchsziel: Der gewaltige Tempelkomplex von Angkor und seine umliegenden Tempel locken schon seit vielen Jahren Touristen ins Land. Doch was Kambodscha darüber hinaus zu einem lohnenden Reiseland werden lässt, blieb bisher den meisten Reisenden verborgen. Mit dieser Reise möchten wir Kambodscha mit all seinen Höhepunkten umfassender bereisen. So besuchen wir z. B. auch weniger bekannte Tempelanlagen abseits von Angkor. Auch wenn die kulturellen Zeugnisse der Khmer-Hochkulturen im Vordergrund dieser Reise stehen, so möchten wir ebenso den landschaftlichen Reizen Rechnung tragen. In der Provinz, wo wir teilweise touristisches Neuland betreten, erleben wir ein sehr authentisches Kambodscha und begegnen der Landbevölkerung mit ihrer traditionellen Lebensweise. Auch in der Hauptstadt Phnom Penh lohnt sich mit seinem Königspalast und seiner schönen Lage am Mekong-Strom ein Aufenthalt. Und schließlich zählt zu einer Reise durch Kambodscha auch die Auseinandersetzung mit seiner jüngeren Geschichte, etwa dem Regime der Roten Khmer, was uns durch die Reiseleiter sehr persönlich vermittelt wird. Wir lassen die Reise geruhsam am Meer im Süden des Landes bei Kep ausklingen. Vor dort bieten sich auch individuelle Badetage in Shianoukville (Kampong Som) an. Eine Reise für Alle, die Kambodscha intensiv in seinen unterschiedlichen Facetten kennenlernen möchten.
Die Länder Laos und Kambodscha bei einer Reise zu kombinieren, ist in vielerlei Hinsicht ideal. Denn dabei erleben wir einen besonders abwechslungsreichen und vielseitigen Natur- und Kulturraum. Laos, zu Unrecht als Reiseland oft unterschätzt, bietet eine faszinierende Mischung aus landschaftlichem und kulturellen Höhepunkten: Im Norden eine wild-romantische Bergwelt und die Königsstadt Luang Prabang mit Ihren Klöstern und Tempeln und die Hauptstadt Vientiane. Im ursprünglichen, noch kaum besuchten Süden die idyllisch-tropische Natur auf dem Bolaven-Plateau und der gigantische Mekong-Strom im Bereich der "viertausend Inseln". Einen Vorgeschmack auf Kambodscha erleben wir beim Wat Phou-Tempel, einzigartiges Zeugnis aus der ältesten Khmer-Epoche. In Kambodscha schließlich die einzigartigen Tempel rund um Ankgor Wat, die wir intensiv erkunden. Am Ende der Reise die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh mit ihrem Königspalast und sehenswerten Tempeln. Eine Reise also, die neben den absoluten Besichtigungs-Höhepunkten auch weitere Facetten der beiden Länder, insbesondere in Laos, umfasst. Da selbst in der laotischen Provinz die touristische Infrastruktur in den letzten Jahren große Fortschritte verzeichnet, können wir bei dieser Reise auf sehr gute bis erstklassige Hotels zurückgreifen, was diese Reise auch zu einem komfortablen Erlebnis werden lässt. Und wer die Reise entspannt ausklingen lassen will, dem empfehlen sich individuelle Verlängerungstage am Strand von Kampong Som (Shianoukville) an der Südküste Kambodschas.
Vietnam und Kambodscha, einst zentraler Teil des französischen Kolonialreiches in Indochina, präsentieren sich heute als faszinierende Reiseländer mit einer Fülle landschaftlicher und kultureller Sehenswürdigkeiten. Gerade in den letzten Jahren zählen Vietnam-Kambodscha-Touren zu den beliebtesten Kombinationen, auch, weil beide Länder sichere und touristisch gut entwickelte Ziele darstellen. Vietnam beeindruckt vor allem mit seinen Naturwundern: Im Norden die einzigartige Inselwelt in der Halong-Bucht, eine malerische, fast unwirkliche Szenerie. Im Süden das Flusslabyrinth des Mekong-Deltas mit unzähligen Kanälen, Dörfern und tropischen Obstgärten. Ebenso beeindrucken die Metropolen Hanoi und Saigon mit ihren farbenfrohen, lebendigen Kontrasten zwischen Tradition und Moderne. Im Zentrum des Landes das kulturelle Herz rund um die ehemalige Kaiserstadt Hué und dem idyllischen Hoi An. Und schließlich verfügt Vietnam über herrliche Strandregionen, die zu einer Badeverlängerung einladen. Nur einen kurzen Flug von Saigon entfernt erreichen wir Angkor die faszinierende Tempelstadt im Zentrum Kambodschas, Hinterlassenschaft der einstigen Hochkultur der Khmer. Auf der Tour B-Verlängerung entdecken wir ausführlich die einzigartigen Ruinen, die zu den großartigsten Baudenkmälern weltweit zählen. Diese Reise bietet also die absoluten Höhepunkte der Region mit gutem Hotelkomfort bei konzentrierter Programmgestaltung. Eine ideale Erstreise in diese Region Südostasiens und in dieser Kombination unsere preisgünstigste Variante.
Unser Vorhaben erscheint kühn und ehrgeizig: In nur rund dreieinhalb Wochen wollen wir in einer reinen Überlandtour die beiden Indochina-Staaten Vietnam und Kambodscha bereisen und intensiv entdecken. Was vor wenigen Jahren ein fast unmögliches Vorhaben gewesen wäre, ist heute ein zwar ambitioniertes aber unproblematisches Unternehmen. Denn beide Länder haben in den letzten Jahren enorme Anstrengungen unternommen, um ihre Infrastruktur zu verbessern. Eine durchgehende Überlandtour ist gerade für diese beiden Länder die ideale Reiseform, um sich die landschaftlichen und kulturellen Schätze der Region zu erschließen. Im ersten Tourteil Vietnam von Norden nach Süden. Von Hanoi und der Halong-Bucht per Zug (wer will, gegen Mehrkosten per Flug) nach Mittel-Vietnam mit Hué, Danang und Hoi An. Entlang der herrlichen Küste über Qui Nhon - hier ein Ruhetag - zum Badeort Nha Trang. Über die Sommerfrische Dalat erreichen wir Saigon. Ausführlich reisen wir durch das Mekong-Delta, von wo wir per Schiff nach Phnom Penh fahren. Auf dem Weg nach Angkor erleben wir das ländliche Kambodscha bei Kampong Cham und Kampong Thom. Zum Abschluss und Höhepunkt der Reise besonders ausführlich die Tempelstadt von Angkor. Hier verbringen wir drei volle Besichtigungstage. Damit wir uns von den größeren Fahrtstrecken besser erholen können, haben wir bei dieser Reise immer wieder bewusst auch erstklassige Hotels vorgesehen. Wer sein Indochina-Erlebnis komplettieren möchte, kann eine individuelle Laos-Verlängerung anschließen.
Die Länder Vietnam, Laos und Kambodscha verfügen über viele kulturelle und geschichtliche Gemeinsamkeiten. In dieser Region, auch Indochina genannt, entstanden über viele Jahrhunderte Höchstleistungen menschlichen Kulturschaffens. Buddhistischer und hinduistischer Einfluss haben hier ganz einzigartige Baudenkmäler erschaffen. Hiervon zeugen etwa die Tempelanlagen der Khmer in Angkor oder des versunkenen Cham-Volkes in Vietnam, aber auch die zahlreichen Klöster und Tempel der Königsstadt Luang Prabang in Nord-Laos. Auch die Kolonialzeit hat ihre sichtbaren Spuren hinterlassen und prägt bis heute das Stadtbild etwa in Hanoi, Saigon oder Phnom Penh. Und schließlich finden wir in dieser Region eine große Vielfalt von Landschaftsräumen und Naturwundern wie die einzigartige Inselwelt der Halong-Bucht, das tropische Flusslabyrinth des Mekong-Deltas oder die ländliche Bergwelt in Laos. Und immer wieder begegnen wir auf dieser Reise dem mächtigen Mekong-Strom, Lebensader der Region. Es sind gerade auch die Kontraste zwischen Tradition und Moderne, ruraler Ursprünglichkeit und farbenfroher Betriebsamkeit in den Städten, alter und jüngster Geschichte, die diese Region so spannend erscheinen lassen. Unsere Reise führt ebenso in die geschichtsträchtige Vergangenheit, wie auch in das moderne Indochina und macht die Region zu einem unvergesslichen, intensiven Reiseerlebnis. Im Anschluss an die Reise bietet sich eine Badeverlängerung an den Stränden der Südküste Kambodschas bei Kampong Som (Shianoukville) an.
Laos, das kleine südostasiatische Land, ist ein lohnenswertes Reiseziel, denn hier haben sich noch vielerorts eine ursprüngliche Natur und eine traditionelle Lebensweise erhalten. Neben dem landschaftlichen Reichtum sind es auch die kulturellen Zeugnisse, etwa in der alten Königstadt Luang Prabang und die Khmer-Tempel im Süden, die dieses Land so reizvoll erscheinen lassen. Aber auch die liebenswürdige Bevölkerung mit ihren ganz eigenen Traditionen und dem gelebten Buddhismus faszinieren den Besucher. Völlig zu Unrecht führt Laos ein touristisches "Schattendasein" neben seinen Nachbarn Thailand, Vietnam oder auch Kambodscha. Und inzwischen erlaubt die in den letzten Jahren deutlich verbesserte Infrastruktur ein in Maßen komfortables Reisen, auch abseits der Städte. Ausgehend vom Goldenen Dreieck erkunden wir Laos also komplett überland von Nord nach Süd. Wir bewegen uns hierbei weitgehend entlang des Mekong-Flusses, der faszinierenden Lebensader dieser Region. Auf unserem Weg erleben wir neben allen Höhepunkten des Landes auch abgelegene, touristisch noch kaum besuchte Regionen, etwa die Ebene der Tonkrüge, das einzigartige Höhlensystem von Kong Lor oder die ursprüngliche Region rund um Savannakhet, Champasak und den Khong-Inseln. Schwerpunkt dieser Reise ist das Erlebnis der Natur- und Landschaftsräume, aber auch die Begegnung mit der Bevölkerung und ihrer Kultur.
Tauchen Sie ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecken Sie eine faszinierende Kulturlandschaft: Buddhistische Traditionen in laotischen Tempeln, koloniale Einflüsse in Vietnam sowie die bewegende Geschichte Kambodschas.
Tauchen Sie ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecken Sie eine faszinierende Kulturlandschaft: Buddhistische Traditionen in laotischen Tempeln, koloniale Einflüsse sowie die bewegende Geschichte der Region werden Sie begeistern.
Die Höhepunkte von Laos, Vietnam und Kambodscha entdecken
12-tägige Schiffsreise von Vietnam nach Kambodscha mit 8-tägiger Mekong-Flusskreuzfahrt
Zwei Wochen unterwegs in Thailand, Kambodscha und auf Stippvisite in Vietnam – Highlights und Traumstrände
Südostasien kompakt und im Überblick: von Thailand durch Kambodscha nach Vietnam
18-tägige Erlebnisreise durch Südostasien mit 7-tägiger Mekong-Flusskreuzfahrt
Vietnam aktiv von Nord bis Süd gemeinsam mit anderen weltoffenen Singles und Alleinreisenden erkunden
Koch-Event im Hanoier Privathaus, per Schnellboot über den Saigon River und dazwischen die Highlights des Landes
Kommen Sie mit auf eine Fotoreise nach Vietnam & Kambodscha! Entdecken Sie die natürlichen & kulturhistorischen Schätze dieser Länder, wie die bezaubernde Halongbucht und die mächtigen Tempel von Angkor auf dieser liebevoll zusammengestellten Reise.
Entdecken Sie auf dieser Komfortreise die Höhepunkte Indochinas in Vietnam und Kambodscha vereint in einer Tour. Reisen Sie entschleunigt und entspannt und übernachten Sie in stilvollen Häusern mit hervorragendem asiatischem Service.
Tauchen Sie ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecken Sie eine faszinierende Kulturlandschaft: Buddhistische Traditionen, koloniale Einflüsse in Vietnam, bewegende Geschichte Kambodschas und als Höhepunkt der Besuch Angkors.
Alle wichtigen Höhepunkte auf unserer beliebten Rundreise durch Vietnam
Spannend und abwechslungsreich: von Nord nach Süd durch ganz Vietnam
Meist einfache bis mittlere Wanderungen von bis zu drei Stunden Dauer, zwei längere Touren
Vietnam auf einer kompakten Reise erleben. Die wichtigsten Höhepunkte der Landes in zwölf Tagen sehen
Tägliche Abreise mit Durchführungsgarantie
Tägliche Abreise mit Durchführungsgarantie
Vietnam und Kambodscha umfassend erleben
Vietnam und Kambodscha auf einer kompakten Reise erleben. Die wichtigsten Höhepunkte der Region in 14 Tagen sehen
Vietnam und Kambodscha entspannt in 18 Tagen erleben. Übernachtungen in sehr guten, stimmungsvollen Hotels mit Flair
Übernachtung wahlweise in Standard-, Premium- oder Luxus-Hotels
Übernachtung wahlweise in Standard-, Exklusiv- oder Deluxe-Hotels
Auf dem Mekong von Vietnam nach Kambodscha
Rundreise zu den Höhepunkten von Vietnam und Kambodscha
Kleine Gruppe mit maximal 15 Teilnehmern
Umfassende Studienreise zu allen Höhepunkten Vietnams
Große Momente erleben
Vietnam mit seiner enormen Nord-Süd-Ausdehnung verfügt über eine unerschöpfliche landschaftliche Vielfalt. Im Norden etwa finden wir ausgedehnte Bergregionen, großen Flussebenen und pittoreske Insellandschaften in der Halong-Bucht. Eine fast 3.000 km lange Küstenlinie und das Flusslabyrinth des Mekong-Deltas faszinieren ebenso. Und gleichzeitig verfügt dieses Land über einen geschichtlichen und kulturellen Reichtum, der über viele Jahrhunderte von chinesischen, buddhistischen aber auch europäischen Einflüssen geprägt wurde. Hiervon zeugen etwa die alte Kaiserstadt Hué, das idyllische Hoi An, die koloniale Atmosphäre in Hanoi oder die Hinterlassenschaften der versunkenen Cham-Kultur. In den Städten wiederum ein faszinierender Mix aus modernem und traditionellem asiatischen Leben. Unsere Tour möchte Vietnam in seinen verschiedenen Facetten und Kontrasten zeigen: Regional und landschaftlich, kulturhistorisch, und in seiner Stadt-Land-Polarität. Da wir in Vietnam inzwischen eine sehr hoch entwickelte touristische Infrastruktur vorfinden, können wir das Land mit hohen Komfortansprüchen bereisen. So wohnen wir auf dieser Reise durchgängig in erstklassigen Hotels und auf komfortablen Schiffen und verweilen an einigen Orten, wo sich eine Ruhepause anbietet, auch länger. So wird Vietnam zu einem intensiven aber auch in Maßen geruhsamen Erlebnis. Unser Reiseleiter wird uns durchgehend von Hanoi bis Saigon begleiten. Ideale Möglichkeiten für Badeverlängerungen bieten sich an den Stränden des Südens an.
Tauchen Sie ein in das quirlige Leben Indochinas und entdecken Sie eine faszinierende Kulturlandschaft: Religiöse Traditionen, koloniale Einflüsse sowie die bewegende Geschichte Vietnams werden Sie begeistern.
Freuen Sie sich auf eine Reise, die auf die klimatischen Verhältnisse der „Green Season“ zwischen April und September perfekt abgestimmt ist. Erleben Sie die ganze Vielfalt Zentralvietnams und genießen Sie tolle Badetage zum Abschluss.
Das Land steht wie kein anderes für den Charme Indochinas, Kultur, wunderschöne Landschaften und hervorragendes Essen. Neben den Hauptsehenswürdigkeiten besuchen Sie auch versteckte Plätze. Bei dieser kompakten, intensiven Reise erleben Sie all das.
Erleben Sie einige Nationalparks und seien Sie gewiss, mehrere Superlative sind hier vereint: Sie besuchen den größten See, die älteste Karstregion sowie die längste Trockenhöhle. Ein einmaliges Erlebnis ist die Zeltübernachtung in einer Höhle.
Diese Tour bringt Sie hinein die landschaftlich überwältigendsten Regionen Nordvietnams, hin zu märchenhaften Reisterrassen und bunten Märkten. Zum Abschluss entspannen Sie auf einer Kreuzfahrt in der Halongbucht.
Diese Tour bringt Sie hinein die landschaftlich überwältigendsten Regionen Nordvietnams, hin zu märchenhaften Reisterrassen und bunten Märkten. Zum Abschluss entspannen Sie auf einer Kreuzfahrt in der Halongbucht.