Flusskreuzfahrt auf der Rhone, Saone oder Seine

Reisen Sie doch einmal durch Frankreich mit einem Flussschiff auf der Rhone und Saone oder der Seine. Entdecken Sie das Land der Gourmets und Weinliebhaber an Bord eines der Flusskreuzfahrtschiffe.

Heute möchten wir Ihnen einige Eindrücke unserer Reise von unserer Flusskreuzfahrt auf der Rhone näher bringen. Unser Flusskreuzfahrtschiff war die A-ROSA Luna.

Der Start unserer Reise auf der Rhone beginnt in Lyon.

Lyon Kathedrale Notre-Dame-de-Fourviere

Lyon ist nicht nur als ehemalige Stadt der Seidenweber bekannt, nein Sie kämpft mit der Stadt Bordeaux um den Titel der „kulinarischen Hauptstadt“ von Frankreich. Wir empfehlen Ihnen, falls Sie die Zeit haben, bereits einen Tag vor der Einschiffung anzureisen, oder nach Ihrer Rückkehr einen Tag länger in dieser schönen Stadt zu verweilen.

Die Altstadt von Lyon – auch Vieux-Lyon genannt - besticht durch die vielen kleinen und engen Gassen. Viele dieser Quergassen - auch Traboules genannt - finden Sie im Stadtviertel Croix-Rousse. Auf den Flusskreuzfahrtschiffen werden hierzu auch Ausflüge angeboten. Sie können diese Gassen aber auch alleine erkunden, oder an einer Führung des Tourismusamtes teilnehmen. Auf dem Hügel von Fourviére, thront die Basilika Notre-Dame-de-Fourviére über der Stadt. Ein Besuch dieser Basilika ist ein absolutes Muss. Von hier oben aus haben Sie einen wunderschönen Blick über die Stadt. Wir empfehlen Ihnen auf dem Hinweg die Fahrt mit der Standseilbahn auch Funiculaires genannt zu machen, da der Aufstieg sehr zu Fuß sehr anstrengend ist. Der Abstieg lässt sich gut zu Fuß machen. Sie laufen hierbei durch einen wunderschön angelegten Park wieder zurück in die Altstadt von Lyon.

Für ihr leibliches Wohl gibt es hunderte von Möglichkeiten. Allein 13 1 Sterne Restaurants sind in Lyon beheimatet. Unsere Empfehlung hier, besuchen Sie eines dieser Restaurants zum Mittagessen. Hier gibt es sogenannte Business Lunch Menüs zu einem günstigen Preis. Wir haben das im Restaurant Pierre Orsi getestet und waren sehr begeistert. Empfehlenswert sind auch die Markthallen Les Halles, die nach dem berühmten französischen 3 Sterne Koch Paul Bocuse benannt sind.

Es gibt viele weiter Sehenswürdigkeiten zu entdecken, wie z.B. das Theátres Romains, die Kathedrale St. Jean, das Hotel de Ville (Rathaus), der Place Bellecour und vieles mehr.

Von Lyon aus beginnt nun unsere Flusskreuzfahrt flussabwärts nach Viviers.

Viviers

Viviers hat uns fasziniert. Es ist eine kleine mittelalterliche Stadt, die zu einer der besten erhaltenen mittelalterlichen Städte von Frankreich zählt, und als Insidertipp gilt. Sie versprüht viel Charme und Romantik, und man kann sich sehr gut vorstellen wie es hier einmal war. Kopfsteinpflaster, enge Gassen, schmale Häuser und eine herrliche Ruhe werden Sie hier vorfinden.  Die Stadt ist in eine Unter- und Oberstadt aufgeteilt. Auch hier befindet sich in der Oberstadt die Kathedrale Saint-Vincent. Der Weg hierher wird Sie wieder mit einem sehr schönen Ausblick in die Umgebung und auf die Rhone belohnen. Auf dem Rückweg zu unserem Schiff haben wir ein kleines Restaurant entdeckt, welches wir Ihnen als kleinen Geheimtipp empfehlen möchten.

Es heißt La Marguerite Rouge. Die Öffnungszeiten sind mittags und abends ganzjährig von Mittwoch bis Samstag und im Sommer auch Sonntags. Wir finden, dass dieses Restaurant ein kleiner Geheimtipp ist. Alle Produkte kommen aus der Region und sind biologisch. Die Auswahl ist zwar sehr klein, denn der Inhaber macht alles selbst und kocht nur das was er frisch einkaufen kann. Nicht nur die Produkte sind biologisch, sondern auch seine Weine und Säfte. Wundern Sie sich auch nicht über die Einrichtung. Alles gemütlich zusammengestellt in einem Kellergewölbe - wie wir sagen würden. Wir wünschen Ihnen hier viel Spaß.

Zurück an Bord geht unsere Reise nun weiter nach Arles.

Arles Place de la Republik

Arles ist unser südlichster Punkt auf unserer Flusskreuzfahrt auf der Rhone. Hier sind wir fast schon am Mittelmeer. An Bord werden diverse Ausflüge wie z.B. in die Camargue, oder in die Provence sowie nach Nîmes oder St. Gilles und vieles mehr angeboten.

Wir möchten Ihnen aber gerne von Arles berichten, da diese Stadt eine alte Geschichte hat, und ebenfalls einen Besuch wert ist. Selbst berühmte Persönlichkeiten wie z.B. Vincent van Gogh oder Pablo Picasso haben hier einmal gelebt. Arles hat eine wunderschöne Arena im Herzen der Altstadt. Ein Besuch hier ist eigentlich ein Muss. Die Arena steht unter dem Zeichen des UNESCO-Weltkulturerbes. Sehenswert ist auch das antike Theater. Neben dem Hotel de Ville an der Place de la République finden Sie in der Mitte den römischen Obelisken. Er ist schon von weitem her sichtbar. Gegenüber befindet sich die Kirche Saint-Trohime. Ein Besuch hier lohnt sich ebenfalls. Genießen Sie den französischen Flair in den Gassen rund um die Place de la République bei einem Kaffee oder einem Glas guten Wein.

Nach unserem halbtägigen Aufenthalt geht unsere Flusskreuzfahrt nun wieder flussaufwärts in die berühmte Stadt Avignon.

Avignon besticht vor allem durch den Palais des Papes, welcher auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Viele Päpste haben hier im Mittelalter residiert. Das Gebäude ist faszinierend und imposant. Eine Führung gehört hier mit dazu. Berühmt ist Avignon aber vor allem auch durch das bekannte Kinderlied Sur le Pont Avignon. Die Pont Avignon steht heute noch mit 4 Bögen in einem Seitenarm der Rhone, und kann ebenfalls besichtigt werden.Avignon Palais du Papes

Wenn Sie die Besichtigung in Eigenregie machen möchten, empfehlen wir Ihnen ein Kombiticket für den Papstpalst und den Zugang zur Brücke zu lösen. Dies spart Ihnen ein paar Euros.

Avignon hat auch einige Stadtpalais die besichtigt werden können. Manche davon sogar kostenlos. Ein Spaziergang durch die engen Gassen lohnt sich ebenfalls. Viele kleine Geschäfte lassen vor allem die Herzen der Damen höher schlagen. Gourmets kommen auch in Avignon wieder auf Ihre Kosten. Durch einen Zufall haben wir auch hier wieder ein kleines Restaurant entdeckt. Es liegt hinter dem Papstpalast an einer Ecke und heißt Cuisine Chic, Restaurant – Cours de Cuisine, www.cuisine-chic.com. Eine Reservierung ist hier unbedingt erforderlich, da es nur wenige Plätze hat. Die Inhaberin kocht selbst, und das schöne dabei ist, das man vom Restaurant aus sehen kann, wie die Speisen zubereitet werden. Sie werden von den verschieden Leckereien begeistert sein.

Unsere Reise geht nun leider dem Ende entgegen, denn nach der Abfahrt von Avignon bringt uns unser Flusskreuzfahrtschiff die A-ROSA LUNA  wieder zum Ausgangshafen Lyon zurück. In der Hochsaison geht dann diese Flusskreuzfahrt weiter in die Saóne bis nach Chalon-sur-Saône. Unserer Empfehlung hier, reisen Sie im Herbst zur Weinlesezeit.

Es würde uns freuen, wenn wir Ihnen mit unserem Reisebericht ein wenig Appetit auf eine Flusskreuzfahrt gemacht zu haben.

Ein spezielles Angebot zu einer Flusskreuzfahrt erhalten Sie gerne auf Anfrage bei uns. Gerne beraten wir Sie bei der angebotenen Vielfalt an Flusskreuzfahrtschiffen auf der Rhone, und der den anderen Flüssen.