Sayram

Auch Sajram war im Mittelalter eine blühende Stadt, sie ist als Isfidzhab in den Chroniken verewigt. Im Unterschied zu Otrar jedoch sind hier einige schöne alte Bauwerke aus der nachmongolischen Zeit erhalten: Mausoleen, eine Koranschule und ein Minarett. Bei gutem Wetter kann man die schneebedeckten Höhenzüge des Westlichen Tienschan von hier sehen. Sajram ist ein usbekisch geprägter Ort, man sollte hier grünen Tee in einer Teestube probieren und dazu einen Plow mit Tomatensalat essen.

Sajram Mausoleum

Sajram Minarett Hisr Pajambar

Sayram Mausoluem