Otrar

Otrar, unweit von Turkistan gelegen, war eine der berühmten Städte des Altertums. Seine Bibliothek galt als eine der größten der damaligen Welt, gleichbedeutend mit jenen in Alexandria und Bagdad. Leider wusste der mongolische Feldherr Dschingis Khan das nicht zu schätzen und ließ die prächtige Stadt 1219 dem Erdboden gleichmachen, nachdem sie lange Widerstand geleistet hatte. Dieses tragische Schicksal teilte Otrar mit Buchara und Samarkand und vielen anderen Städten Mittelasiens. Sie wurde nie wieder aufgebaut. Heute kann man die Ausgrabungen der zerstörten Stadt besichtigen: Ein Stück Stadtmauer mit Tor, das Badehaus und die Säulenstümpfe einer großen Moschee.

Otrar Kasachstan Stadtmauer

Otrar Kasachstan Ausgrabungen

Otrar Kasachstan Ausgrabungen Kochstelle